RR-event Logo Image

Nach der Auftaktveranstaltung in der Lloyd Passage erhielt die RR stage & event nach 2011 auch in 2012 den Auftrag zur technischen Betreuung der Abschlussveranstaltung.

 

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die moderierte Schiffsparade entlang der Weserpromenade. Ansgar Langhorst und der „Kapitän“ moderierten bei strahlendem Sonnenschein wechselweise von einem Ponton und dem auf der Weser treibenden Seenotrettungskreuzer. Die Moderation wurde störungsfrei mittels der im Mietpark befindlichen Sennheiser 500er G3 Sendestrecken übertragen.

Die Sendeanlage mit Antennensplitter und zusätzlich abgesetzten Antennen ist in der Lage Reichweiten von über 200 m zu realisieren und überträgt selbst noch, wenn sich die Moderatoren unter Deck befinden und dies in einem Bereich Bremens mit besonders starker LTE Sendeleistung.

 

Die 320 m lange Streckenbeschallung auf der Schlachtepromenade erzeugte eine ausgezeichnete Sprachverständlichkeit für die Zuschauer auf der Natursteintribüne. Verwendet wurden hier 8 Eventtower mit jeweils einem aktiven HK Pro 10 Lautsprecher welcher in der Lage ist eine weitere passive Box anzutreiben. Eine effiziente wie auch ökonomische Lösung die den Verkablungsaufwand weiter reduziert. Die Wasserfläche wurde mit 2 GAE Director Topteilen beschallt um auch die Bootsführer bei der Parade ansprechen zu können.

 

Das Opening bei der Willhelm-Kaisen-Brücke bildete die 6/4 Prolyte Rundbogenbühne, umrahmt von Cateringständen am Martinianleger. Gemischt wurde das bunte Programm mit Shanty und Top 40 hier und auf der Bühne der Pusdorf jeweils mit den im Mietpark befindlichen Presonus Studio Live Mischpulten. Das kompakte 24 oder 16 Kanal Pult bietet dem Mischer bei dieser Produktionsgröße alle notwendigen Funktionen an und besticht mit seinen Wandlern durch einen guten Klang.Nach der Auftaktveranstaltung in der Lloyd Passage erhielt die RR stage & event nach 2011 auch in 2012 den Auftrag zur technischen Betreuung der Abschlussveranstaltung.

 

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die moderierte Schiffsparade entlang der Weserpromenade. Ansgar Langhorst und der „Kapitän“ moderierten bei strahlendem Sonnenschein wechselweise von einem Ponton und dem auf der Weser treibenden Seenotrettungskreuzer. Die Moderation wurde störungsfrei mittels der im Mietpark befindlichen Sennheiser 500er G3 Sendestrecken übertragen.

Die Sendeanlage mit Antennensplitter und zusätzlich abgesetzten Antennen ist in der Lage Reichweiten von über 200 m zu realisieren und überträgt selbst noch, wenn sich die Moderatoren unter Deck befinden und dies in einem Bereich Bremens mit besonders starker LTE Sendeleistung.

 

Die 320 m lange Streckenbeschallung auf der Schlachtepromenade erzeugte eine ausgezeichnete Sprachverständlichkeit für die Zuschauer auf der Natursteintribüne. Verwendet wurden hier 8 Eventtower mit jeweils einem aktiven HK Pro 10 Lautsprecher welcher in der Lage ist eine weitere passive Box anzutreiben. Eine effiziente wie auch ökonomische Lösung die den Verkablungsaufwand weiter reduziert. Die Wasserfläche wurde mit 2 GAE Director Topteilen beschallt um auch die Bootsführer bei der Parade ansprechen zu können.

 

Das Opening bei der Willhelm-Kaisen-Brücke bildete die 6/4 Prolyte Rundbogenbühne, umrahmt von Cateringständen am Martinianleger. Gemischt wurde das bunte Programm mit Shanty und Top 40 hier und auf der Bühne der Pusdorf jeweils mit den im Mietpark befindlichen Presonus Studio Live Mischpulten. Das kompakte 24 oder 16 Kanal Pult bietet dem Mischer bei dieser Produktionsgröße alle notwendigen Funktionen an und besticht mit seinen Wandlern durch einen guten Klang.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok